Klettern

Bildschirmfoto 2015-05-20 um 23.48.19

Alpine Klettereien oberhalb der Hermann von Barth Hütte

Die meisten davon finden sich an der bzw. den Wolfebnerspitzen (2427m), die heute rundum in Genuss- und alpiner Sportkletterei erklommen werden können. Der Fels ist durchweg guter Hauptdolomit. Die Kletterlängen der Mehrseillängentouren bewegen sich zwischen 100 und 350m (bis 250m Wandhöhe). Die Absicherung ist für Alpine Routen in den Allgäuer Alpen überdurchschnittlich gut. Die Schwierigkeitsgrade bewegen sich zwischen 3+ und 9 (UIAA). Der Zustieg zu den Routen von der Hütte ist kurz: in 15 bis 25 min erreicht man alle Einstiege. Die Vielzahl an Routen im moderaten Schwierigkeitsbereich und die gute Absicherung machen den Wolfebner zu einem idealen Gebiet für Beginner im alpinen Klettersport. Die Baseclimbs (Einseillängen) bieten darüber hinaus jenen, die sich zunächst ein paar Seillängen warmklettern wollen, Starthilfe im möglicherweise ungewohnten alpinen Ambiente. Versierte Kletterer kommen mit einigen Routen im Schwierigkeitsgrad >7 (UIAA) auf ihre Kosten.

Einige Routen führen auch auf den in rund einer Stunde von der Hütte erreichbaren Hermannskarturm (2466m). Für die wunderschöne und homogene Plaisirkletterei in der „Via Jonas“ lohnt es sich, den etwas weiteren Zustieg in Kauf zu nehmen.

Alle Topos und Detailinfos zu den Touren findet ihr im Kletterführer Allgäu & Ammergau des Panico Alpinverlags und im Führer Klettern an der Wolfebnerspitze von Toni Freudig. Der Kletterführer von Toni Freudig ist in der Hütte käuflich zu erwerben.

Geführte Alpine Klettertouren und Kletterkurse an unserer Hütte werden zahlreich und individuell auf die Möglichkeiten bzw. Anforderungen der Gäste angepasst von der Bergschule Lechtal angeboten. Auch Schnuppertage für Fels- und Alpines Klettern können bei der Bergschule Lechtal zu sehr günstigen Konditionen gebucht werden (Leihmaterial inklusive).

Im Folgenden haben wir eine Liste aller lohnenden Routen zusammengestellt, damit ihr euch ein Bild von den Klettermöglichkeiten bei uns machen könnt: Angabe jeweils Routenname | Anzahl Seillängen | Beschreibung Schwierigkeit (UIAA-Skala) | mobile Sicherungsmittel – falls erforderlich

Wolfebnerspitzen


Westwand
Gerade Westwand | 7 Seillängen | 5 (eine Passage), meist 3 und 4 | nicht saniert, Klemmkeile/Friends sinnvoll
Nordgipfel-Südwand | 6 Seillängen | 6- (eine Stelle), Stellen 5, durchwegs 4- bis 4+
Bayerntango | 7 Seillängen | 8- (eine Stelle), Stellen 6 und 6+, meist 4- bis 4+
Zwischenspiel | 6 Seillängen | 4 (kurze Stellen), meist 3 und 2
Helle Schicht | 6 Seillängen | 5 und 5- (je eine Stelle), Rest 3 und 4 | Klemmkeile notwendig
FF-Kamin | 6 Seillängen | längere Strecken 5, zwei Stellen 4+ und 4, Rest leichter | Klemmkeile sinnvoll
Mikado | 8 Seillängen | 7 und 7- (je eine Stelle), sonst zwischen 3 und 6- | Klemmkeile/Friends sinnvoll
Gerade Westwand (Kadnerführe) | 9 Seillängen | 6 (eine Seillänge), Rest 4 und 5 | Klemmkeile/Friends sinnvoll
Südwestkante | 8 Seillängen | 7-, 6+, 6- (jeweils eine Stelle), meist 5 | Klemmkeile sinnvoll
Der Wolf und die sieben Eber | 9
Neue Südwestkante | Angaben folgen in Kürze
Barthgeier | eine Passage 7, sonst meist 5 und 6, Klemmkeile/Friends sinnvoll | Download Topo

Südwand
Südwestwand (Kauschkaführe) | 8 Seillängen | mehrere Stellen 6- und 5+, meist 5 und 4 | Klemmkeile sinnvoll
Schwarzer Afghane | 5 Seillängen | 7+ (mehrere Stellen), Rest 6 und 5 | meist selbst abzusichern!
Westliche Südwand (Sonnenkollektor) | 7 Seillängen | 7 und 6+ (je eine Passage), 6 und 6- | Klemmkeile sinnvoll
Südkante | 5 Seillängen | Einzelstellen 6- und 5+, Rest 3 und 4 | nicht saniert, Klemmkeile und Friends notwendig
Gerade Südwand (Baderführe) | 4 Seillängen | 5 und 5- (je eine Stelle), Rest 3 bis 4+ | Klemmkeile sinnvoll
Bussi | 4 Seillängen | 7 (2 Passagen), häufig 6- und 5 | Klemmkeile sinnvoll
Neue Südwand (BB-Führe) | 4 Seillängen | 6 + (eine Seillänge), 5 und 6
Schwabentanz | 4 Seillängen | 7- und 6+ (je eine Stelle), Rest 3 und 4+ | Klemmkeile sinnvoll
Ausstiegsvariante Kleine Michaela | 1 Seillänge | 7+ | nicht saniert, Klemmkeil 8, Hex 6 und kleinere Friends
Ausstiegsvariante Jaqueline | 2 Seillängen | 6+
Ausstiegsvariante Marcel | 2 Seillängen | 6-
Ausstiegsvariante Nina | 1 Seillänge | 6
Südostkante | 2-3 Seillängen | 3+ | der Kante entlang, herrlich luftig

Ostwand
Alexandra | Angaben folgen in Kürze
Zeit zum Träumen | Angaben folgen in Kürze
Bluatschink | 10 Seillängen | 4+ (eine Stelle), meist 2 und 3
Erwin | 8 Seillängen | 4- (eine Stelle), meist 2 und 3
Mina | 8 Seillängen | 3+ (mehrere Stellen), meist 2 und 3
Düsseldorfer Küsschen | 3 Seillängen | 3
Tiroler Leckerli | 3 Seillängen | 3

Baseclimbs Valugablick
Sulztalweg 4-
Madautalweg 4
Gramaisertalweg 3
Bschlabsertalweg 4-
Namlosertalweg 4-

Baseclimbs Parseierblick
Wartherweg 4+
Steegerweg 4
Hägerauerweg 5
Holzgauerweg 4-
Stockacherweg 4
Bacherweg 3+
Elbigenalperweg 6-
Häselgehrerweg 5
Elmenerweg 6
Stanzacherweg 5
Forchacherweg 4+
Geierwally 4

Hermannskarturm


Via Jonas | 8 Seillängen | 6+ und 6- je eine Seillänge, sonst weitgehend 5+